Dienstag, 1. November 2011

make love work

Zünde alle deine Feuer,
gib' mir was woran ich glaub',
mit beiden Händen an den Sternen,
frei von Asche und von Staub.
Tauch die Welt in neues Licht,
denn Schatten fällt doch nie auf dich.
Zünd' dein Herz an, lass es brennen,
uns kann nichts vom Leben trennen.
Wir werden immer 'nen Moment verpassen,
Hör nie auf damit, den Himmel anzufassen.
Komm, renn der Sonne entgegen,
geh nicht in die Knie,
was spricht dagegen?
Der Morgen stirbt nie.
Zünd dein Leben an,
make love work!
Hör nie auf anzufangen,
setz den Raum in Flammen!
Gib mir was, wofür ich lebe,
für das ich Brücken schlagen kann,
Zeit, die Uhren auf null zu drehen,
mach die Morgensonne an.
Du hast dein Ticket schon gebucht,
Du weisst, die Welt ist nicht genug,
Zünd dein Feuer an, wie gehen
bis wir uns hinterm Regen sehen.
Wir werden immer nen Moment verpassen,
Hör nie auf damit, den Himmel anzufassen.
Komm, renn der Sonne entgegen,
geh nicht in die Knie,
was spricht dagegen?
Der Morgen stirbt nie.
Zünd dein Leben an,
make love work!
Hör nie auf anzufangen,
setz den Raum in Flammen!
Zünd deine Feuer,
damit ich dich seh.
Ich zünd meine Feuer,
wenn du hier vor mir stehst.
Setz alles in Flammen,
egal wo und wie.
Was spricht dagegen?
Unser Morgen stirbt nie.
Zünd dein Leben an,
make love work!
Hör nie auf anzufangen,
setz den Raum in Flammen!
Zünd dein Leben an,
make love work!
Hör nie auf anzufangen,
setz den Raum in Flammen!

1 Kommentar: