Dienstag, 24. Januar 2012

tiefenrausch

du bist fett ! na , zugenommen ? babyspeck ist das ja in deinem alter nicht mehr . - hey , familie , danke. und sonst , alles gut ? schönes wetter heute , was ?
 jetzt fängt es wieder an. das zusammenbrechen unserer schönen heilen welt.
sie ist nicht perfekt genug für unsere familie. sie ist nicht hübsch genug, sie ist nicht dies , sie ist nicht das.
als wär ich nicht da redet man, mann redet und redet und redet !
HALTET ENDLICH EUREN MUND !
ich sage nichts. ich sitze da. entferne mich langsam. mit den gedanken woanders.
hey , hörst du uns nicht zu ? wir reden mit dir !
ich wache auf. ich schaue meine familie in der runde an.
ist das ein traum ? die einzige frage , die mir dazu einfällt.
nächstes mal wenn wir uns sehen sind 2 kilo runter !
ja, nein , danke , fick dich .
triff dich doch mal mit deiner übergewichtigen halbcousine. ihr könnt ja zusammen sport machen.
gut, es wird immer besser. von fett zu übergewichtig.
ich habe in deinem alter gearbeitet , und war total dünn !
freut mich , schön für dich.
ich versuchte was zu sagen , ich blieb still.
ich ging in den nebenraum , wo meine oma sich grade mit dem tod auseinander setzte . mit verheulten , roten augen schaute sie mich an. ' liebes , ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr. die oma ist sehr alt und möchte bald gehen. ' - ' du warst immer eine tolle oma , ich liebe dich. ' sie schluchtzte und zog sich zusammen. als sie aufstand fiel sie in, beschissener alkohol. nichts gegessen hatte sie. nichts, eine woche lang. getrunken jedoch wie sonst was. ich brachte sie auf die straße. ihr taxi kam. ' ich liebe dich oma ' . sie fuhr weg.
ich ging die treppe zum wohnzimmer hoch, wo sich alle aufhielten.
' gut das die endlich weg ist  ' , hörte ich. ich fühlte mich angesprochen, wusste aber, dass oma gemeint war.
ich setzte mich bewusst aus dem geschehen herraus. ich wusste , dass ich kein wort mehr aushalten würde.
am ende gab es nurnoch leichen vom alkohol , die schwer atmend auf der couch lagen, noch am tisch saßen oder in der küche einen kaffee nach dem anderen kippten. die anderen rauchten.
du bist ein so tolles mädchen, ein so so so so tolles mädchen , süße , meine süße
jemand stand da und lallte nur. kaum zu glauben dass ich gemeint war.

Dienstag, 17. Januar 2012

du

ich stieg aus dem warmen bus aus, in die eisige kälte , die meine haut zerschnitt. lange habe ich mich nicht mehr so zerbrechlich gefühlt. lange nicht mehr so einsam , so kalt. die sonne war schon lange untergegangen und ich folgte dem weg in die dunkelheit. die bäume wogen sich im wind. die wunden an meinen händen schmerzten . ich denke nur an dich , dich dich dich. du du du du du du du du du , immer wieder. unendlich. in meinem kopf. du fehlst mir. du du du ! ich liebe dich . nur dich , nur dich , nur dich ! die dunkelheit verschluckte mich . ich sah nichts , ich fühlte nichts . du in meinem kopf . wie soll ich ohne dich fühlen , sehen  ? wie , bitte , soll ich ohne dich leben ? ich liebe dich. über alles , über jeden.

Freitag, 6. Januar 2012

2012

Hallo , 2012 .
Du regst mich jetzt schon auf , danke dafür .
Leute , ihr könnt so viele neuanfänge planen , aber es verändert sich an dem neuen jahr einzig und allein nur diese 1 in die 2 . keine person kann sich vom einen auf den anderen komplett ändern , und egal welche vorsätze ich mir mache , werde ich sie einhalten oder mich von ausnahme zu ausnahme bewegen ? wohl eher das 2te, weil kein normaler mensch in unserer gesellschaft im geringsten sinne konsequent ist ! mal hier mal da ne kippe, obwohl ich es doch aufhören wollte. mal hier mal da ne flasche , ein schluck , obwohl ich es doch lassen wollte. mal hier mal da einen joint, macht doch nichts. es ändert sich nicht, dass wir uns immer weiter belügen werden. und ich scheiß auf ' ALLES WIRD GUT ! ' , verdammt scheiße , hoffentlich nicht. wo wär denn da der witz wenn alles gut werden würde ? zugegeben, ich steh auf den stress , ich meine  , wie könnte ich ohne den stress ruhe finden ? ich will den hass, wie könnte ich ohne ihn lieben ? ich will den tod , wie könnte ich ohne ihn leben ? die enttäuschung , denn wie könnte ich ohne sie glücklich sein ? ich liebe das leben , obwohl ich es hasse. ( gott, das klingt wiedersprüchlich ) aber wenn man sich es recht überlegt liegen hass und liebe nah beieinander, wie kann ich denn bitte jemanden hassen den ich nie geliebt habe ? wie kann ich jemanden lieben, den ich nicht auch hassen kann ?
in dem sinne , liebt , hasst , schreit , weint , lacht , lächelt , schönes 2012 !